Zum Hauptinhalt springen

News

  • Optimierte, länderübergreifende und langfristig orientierte Strukturen für familiäre und gewerbliche Aktivitäten.

    Um das Eigentum länderübergreifend und unter Bedacht auf den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie optimal zu strukturieren, ist es unabdingbar, sich mit einem kompetenten Partner in Deutschland abzustimmen. Mit der Heussen Rechtsanwalts GmbH mit Standorten in Berlin, München, Stuttgart und Frankfurt arbeitet die PlattesGroup vertrauensvoll zusammen. Bei dieser Veranstaltung werden wir gemeinsam unsere Erfahrungen und Kenntnisse mit Ihnen teilen.
    Anmeldung und Informationen zu unseren Events

  • Neujahrsgrüße

    Zum Jahresauftakt wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, dass sich 2022 an die 3G-Regel für richtig gute Jahre hält: GesundheitGlück und Gelassenheit. Gelassenheit entsteht vor allem durch eine solide und transparente Abarbeitung sowie durch Informationsvorsprung. Dazu wollen wir auch weiterhin beitragen. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen! Ihr Team der PlattesGroup.

  • Wir blicken in einem Video auf ein Jahr mit vielen Herausforderungen, aber auch vielen schönen Momenten zurück.

    TV - VIDEO

    Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2021 zurück uns präsentieren das neue Design der Plattes Group.

    Ein aufregendes Jahr geht zu Ende. Zwölf Monate, die ihre Herausforderungen boten, in denen wir aber auch viele schöne Momente erleben durften. Wir bedanken uns für das Vertrauen, dass Sie in unsere Arbeit gelegt haben.
     
    Als kleines Dankeschön haben wir einen kleinen Film mit ein paar Highlights des Jahres zusammengestellt. Wir starten mit einem neuen Design ins Jahr 2022 und freuen uns auf viele tolle Momente mit Ihnen. Eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
     
    Ihr Team der Plattes Group
     

  • Der Wegweiser ist ein Nachschlagewerk über die rechtlichen und steuerrechtlichen Auswirkungen bei der Wohn- und Ferienvermietung auf Mallorca.

    TV - VIDEO

    Erfolgreich vermieten, Risiken vermeiden - WEGWEISERMit unserem Wegweiser "Erfolgreich vermieten, Risiken vermeiden" erhalten Sie ein kompaktes Nachschlagewerk zum Thema Ferienvermietung in Spanien.

    RADIO - AUDIO

    In frischem Design und auf dem neusten Rechtsstand ist der Willipedia Wegweiser "Erfolgreich vermieten, Risiken vermeiden" erschienen. Auf 85 Seiten präsentieren wir eine Vielzahl rechtlichen und steuerlichen Grundlagen, die bei der Vermietung von Wohnobjekten auf den Balearen zu beachten sind.  Dabei werden Aspekte wie Langzeitvermietung, Ferienvermietung, touristische Vermietung und Selbstnutzung angesprochen. Zudem präsentieren wir Gestaltungsmöglichkeiten und präsentieren unsere Plattformlösung "Mandantenportal".

    "Unser Ziel war es, ein Nachschlagewerk für unsere Mandanten und mögliche Mandanten zu schaffen, wo wirklich die geballte Information zur Ferienvermietung drin ist", erklärt Johannes Schmid, Leiter der Abteilung "Wohn- und Ferienvermietung".

    Den Wegweiser finden Sie zum Lesen und Hören HIER.

  • Mit einer neuen Berechnungsmethode soll der Wert von Immobilien bei der Besteuerung den tatsächlichen Marktpreisen angeglichen werden.

    TV - VIDEO

    Marktreferenzwert - eine verdeckte Steuererhöhung? - Willipedia NewsMit dem Marktreferenzwert berechnet das spanische Finanzamt ab 1. Januar 2022 den Wert von Immobilien für Steuerzwecke.

    RADIO - AUDIO

    Der Marktreferenzwert gehört zu den wesentlichen Neuerungen, die von der spanischen Regierung im Sommer 2021 im Rahmen des "Gesetzes gegen den Steuerbetrug" verabschiedet wurden. Dabei handelt es sich um einen amtlich festgestellten Marktwert für Wohnimmobilien, der am 1. Januar 2022 inkraft tritt und danach jährlich neu ermittelt wird. Die Vorgabe des Gesetzes lautet, dass der Referenzwert in etwa 90 % des Marktwertes ausmacht.

    Für die Ermittlung wurde das gesamte Staatsgebiet in Zonen aufgeteilt, für die anhand von Daten tatsächlicher Immobilienübertragungen ein pauschaler Quadratmeterpreis festgelegt wurde. Dies liefert einen ersten Hinweis auf die voraussichtliche Höhe des Wertes. Die individuellen Immobilienwerte werden erstmals im Januar 2022 bekanntgegeben.

    Der Marktreferenzwert stellt den Mindestwert für Immobilien bei Erbschaft, Schenkung und dem Nachfolgepakt dar. Ebenfalls als Sockelwert dient er bei allen Immobilienübertragungen, die Grunderwerbsteuer auslösen: Verkauf, Kapitalerhöhung- oder –herabsetzung mittels Einbringung in oder Herausnahme aus einer Gesellschaft, Auflösung von Gemeinschaftseigentum, Tauschgeschäften, Zusammenlegung, Teilung, usw. In der Vermögensteuer wird der Referenzwert als zusätzlicher Vergleichswert in die Ermittlung der Berechnungsgrundlage aufgenommen.

     

  • Eine Ansässigkeitsprüfung durch spanische Behörden kann gravierende - auch strafrechtliche - Folgen auf Mallorca und in Deutschland haben.

    TV - VIDEO

    Steuerhinterziehung und Ansässigkeit auf Mallorca - Willipedia NewsEin sorgloser Umgang mit dem Thema steuerliche Ansässigkeit auf Mallorca kann gravierende Folgen haben.

    RADIO - AUDIO

    Die Fahrlässigkeit, mit der einige Inselbewohner mit dem Thema der Ansässigkeit umgehen, lässt uns manchmal den Atem stocken. Man trifft sich an den internationalen Schulen, wenn man seine Kinder dort hinbringt oder abholt. Dabei spricht man natürlich auch über das leidige Thema der Besteuerung, insbesondere über das Schreckgespenst „Vermögensteuer“ auf den Balearen. Sehr häufig bekommt man dann zu hören: „Bei mir ist bisher noch nichts aufgefallen. Mein spanischer Steuerberater hat gesagt, das die Gefahr der Ansässigkeitsprüfung durch das spanische Finanzamt sehr gering ist, in seiner bisherigen Praxis ist das bei ihm noch nie passiert.“ Wir beschreiben im Folgenden die grundsätzliche rechtliche Beurteilung der Ansässigkeit mit den möglichen Auswirkungen in Spanien und Deutschland.

     

    Grundlagen der Ansässigkeit in Spanien

    Gemäß spanischer Gesetzgebung gilt eine Person als in Spanien steuerlich ansässig, wenn zumindest einer der folgenden beiden Umstände gegeben ist:

    • Wenn die Person 183 oder mehr Tage eines Kalenderjahrs in Spanien verbracht hat. Die gelegentlichen Abwesenheiten werden dazugezählt, um die Gesamtzahl der Tage zu bestimmen, es sei denn, der Steuerpflichtige weist den Steuersitz in einem anderen Land nach.
    • Wenn der Hauptsitz der Tätigkeit oder der wirtschaftlichen Interessen (direkt oder indirekt) in Spanien liegt. Wenn Kinder in Spanien leben, so geht die Steuerbehörde a priori davon aus, dass eine steuerliche Ansässigkeit in Spanien vorliegt – „im Einklang mit den beiden vorher erwähnten Bedingungen“ und sofern nicht das Gegenteil nachgewiesen wird.

    Das bedeutet umgekehrt: Kann der Betroffene nachweisen, dass er 183 oder mehr Tage in einem anderen Land verbringt und sich der Hauptsitz der Tätigkeit oder der wirtschaftlichen Interessen nicht in Spanien befindet, und dass er in dem besagten anderen Land als steuerlich ansässig gemeldet ist und entsprechend versteuert, erkennt die spanische Steuerbehörde dies an.

    Allerdings muss in diesem Fall die Erfüllung beider Bedingungen (a und b) vom Betroffenen nachgewiesen werden, da in solchen Fällen die Umkehr der Beweislast gilt.


    Grundlagen der Ansässigkeit in Deutschland

    Wenn man für sich und seine Familie das Abenteuer liebt und die oben geschilderte Denkstruktur beibehält, sollte man sich darüber im klaren sein, dass dieses Verhalten zu einem Steuerstrafverfahren in Deutschland führen kann. Wenn Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften bestehen, sind die stillen Reserven gegenüber dem deutschen Finanzamt zu erklären und unterliegen der „Wegzugsbesteuerung“. Wenn von den deutschen oder spanischen Behörden festgestellt werden sollte, dass der Lebensmittelpunkt sich verändert hat und der Antrag nicht gestellt wurde, ist die Tür für eine mögliche strafrechtsbefreiende Selbstanzeige geschlossen. 


    Fazit

    Wer schon einmal mit dem Finanzamt zu tun hatte, der weiß: In Sachen Steuern muss man den gesunden Menschenverstand oft ausschalten. Irgendeine Begründung gibt es seitens des Gesetzgebers immer, zwingend nachzuvollziehen ist sie selten. Man muß sich halt an die Gesetze und an die Gerichtsurteile halten - egal, ob die dem Steuerzahler jetzt einleuchtet oder nicht. Die Möglichkeit, dass man dann
    für eine bestimmte Zeit keine Freizeitprobleme mehr hat, ist (leider) nicht ausgeschlossen. Sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihren Beratern.

  • Durch eine kluge Gestaltung mit dem so genannten „Mittelstandsmodell“ können Hidden Champions eine Steuerersparnis von ca. 50 % für die ausländischen…

    TV - VIDEO

    Mittelstandslösung für die Hidden ChampionsDurch eine kluge Gestaltung mit dem so genannten „Mittelstandsmodell“ können Hidden Champions eine Steuerersparnis von ca. 50 % für die ausländischen Einkünfte erreichen.

    RADIO - AUDIO

    Deutschland ist nicht nur Exportweltmeister, sondern auch Weltmeister bei der Steuerbelastung und den Steuersätzen. Mit Auslandsaktivitäten generiert der Mittelstand rund die Hälfte seiner Wertschöpfung. Durch eine kluge Gestaltung mit dem so genannten „Mittelstandsmodell“ kann man eine Steuerersparnis von ca. 50 % für die ausländischen Einkünfte erreichen. Mit unserer länderübergreifenden Compliance-Lösung reduzieren Sie zudem wesentliche Risiken im Straf-, Zivil- und Steuerrecht.

    In unserem Dossier "Stärkung des Mittelstandsmodells der Hidden Champions" beschreiben wir detailliert die Sachverhalte und geben Gestaltungorientierung. Sie finden das Dokument zum Lesen und Hören unter diesem Link.

    Sie benötigen Beratung?

    Kontaktieren Sie uns
  • Kaum hat das Verfassungsgericht der Berechnung der plusvalía municipal einen Riegel vorgeschoben, hat die Regierung ein neues Gesetz erlassen.

    TV - VIDEO

    Die Wertzuwachssteuer ist wieder da! - Willipedia NewsSteuerzahler in Spanien haben die Möglichkeit, die Berechnung der Wertzuwachssteuer zu entscheiden.

    RADIO - AUDIO

    Die spanische Regierung hat ein neues Gesetz zur Berechnung der Wertzuwachssteuer erlassen. Von nun an haben die Steuerpflichtigen die Möglichkeit, aus zwei Berechnungsmodalitäten die Günstigere auszuwählen. Die Reform des Gesetzes war notwendig, da das Verfassungsgericht die Berechnungsweise der so genannten Plusvalía Ende Oktober für verfassungswidrig erklärt hatte.

    Berechnungsmethode mit Katasterwert

    Bei der ersten Berechnungsart bleibt der Katasterwert die Grundlage der Wertermittlung. Der Anteil des Katasterwerts, der dem Grundstück einer Immobilie entspricht, wird mit einem Koeffizienten multipliziert. Dieser entspricht den Jahren, die der Vorbesitzer die Immobilie gehalten hat und kann einer eigens geschaffenen Steuertabelle entnommen werden. Das Ergebnis dieser Rechnung wird mit maximal 30 Prozent besteuert. Den Wert legen die Gemeinden fest.

    Berechnungsmethode mit reelem Wert

    Bei der zweiten Berechnungsart wird die tatsächliche Wertsteigerung zwischen Erwerb des Vorbesitzers und des aktuellen Erwerbs als Bemessungsgrundlage verwendet. Der Anteil des Grundstücks auf diesen Wertzuwachs wird ebenfalls mit bis zu 30 Prozent besteuert. Bei einer Erbschaft oder Schenkung würde der neu geschaffene Marktreferenzwert zur Bemessung der tatsächlichen Wertsteigerung hinzugezogen werden.

    Ohne Wertzuwachs keine Besteuerung

    Durch die neue Regelung wird eine wesentliche Anforderung des Verfassungsgericht erfüllt, dass keine Plusvalía anfällt, wenn kein Wertzuwachs stattgefunden hat. Neu ist auch, dass auch jene Immobilienübergaben mit der Wertzuwachssteuer belegt werden, die weniger als ein Jahr vom Vorbesitzer erworben wurden.

    Die Plusvalía gehört zu den wichtigsten Gemeindesteuern in Spanien. Im Fall eines Verkaufs ist die Steuer vom Verkäufer zu entrichten, im Fall einer Erbschaft oder Schenkung ist es der Empfänger, der bezahlen muss.

    Die Steuertabelle und Berechnungsbeispiele finden Sie in unserer Enzyklopädie.
     

  • Der Grunderwerbsteuerspitzensatz könnte ab 2022 bei 11% liegen während die Belastung am unteren Ende auf 5% sinkt.

    TV - VIDEO

    Willipedia News - Balearen planen Erhöhung der Grunderwerbsteuer für LuxusimmobilienDer Spitzensteuersatz der Grunderwerbsteuer ITP soll nach Willen der Balearenregierung erhöht werden.

    RADIO - AUDIO

    Der Spitzensteuersatz der Grunderwerbsteuer soll nach Willen der Balearenregierung erhöht werden. Die Abgabe, die derzeit 11% bei Immobilientransaktionen ab einer Million Euro beträgt, könnte ab kommenden Jahr bei 11,5% liegen.

    Diesen Gesetzesvorschlag wird die Regierung ab kommenden Montag im Parlament präsentieren, wo der Haushalt für 2022 diskutiert wird. Gleichzeitig zur Erhöhung der Steuer an der Spitze soll die Belastung am unteren Ende gesenkt werden. Statt mit acht sollen Immobilientransaktionen bis 200.000 € nur noch mit fünf Prozent besteuert werden.

    Die Grunderwerbsteuer, auf Spanisch Impuesto sobre Transacciones Patrimoniales, wird auf den Kauf von Gebrauchtimmobilien erhoben. Berechnen Sie HIER Ihre individuelle Grunderwerbsteuerbealastung.

    Sie benötigen Beratung?

    Kontaktieren Sie uns

    Verwandte Themen

  • Die Komplexität der Erbschaft- und Schenkungsteuer wird in unserem neuen Wegweiser dargestellt.

    TV - VIDEO

    WEGWEISER - Erbschaft- und Schenkungsteuer in SpanienDie Übergabe an die nächste Generation ist im länderübergreifenden Kontext selten leicht, kann im Extremfall sogar sehr komplex werden. In unserem Willipedia-Wegweiser „Erbschaft- und Schenkungsteuer“ beleuchten wir sowohl die spanische als auch die deutsche Seite bei Erb- und Schenkungsvorgängen.

    RADIO - AUDIO

    Unsere aktualisierten Willipedia-Wegweiser erscheinen ab sofort in einem neuen und ansprechenden Design: zum Lesen und Hören. Sei es als Hörbuch oder einfach nur einzelne Kapitel. Den auf Rechtsstand Juli 2021 aktualisierten Wegweiser "Erbschaft- und Schenkungsteuer" finden Sie HIER

    Der Wegweiser "Erbschaft- und Schenkungsteuer" gibt einen Gesamtüberblick über die Funktionsweise dieser Steuerarten und die formellen Abläufe mit Fokus Spanien und Balearische Inseln. Darüber hinaus vermittelt es Ideen, wie eine frühzeitige Planung und Gestaltung die Erbschaft- und Schenkungsteuerlast reduzieren kann.
     

  • Das Finanzamt auf den Balearen prüft verstärkt die Vermögensteuerpflicht von Nichtresidenten auf der Insel.

    TV - VIDEO

    Willipedia News - Erneute Welle von Vermögensteuer-Prüfungen auf MallorcaDas Finanzamt der Balearen prüft verstärkt die Vermögensteuerpflicht von Nichtresidenten auf den Inseln.

    RADIO - AUDIO

    Die Steuerbehörde nimmt derzeit die Vermögensteuerpflicht von Nichtresidenten für das Jahr 2019 unter die Lupe und hat eine Flut von Aufforderungsbescheiden losgetreten. Im Visier stehen Ausländer, die auf den Balearen Immobilien besitzen, jedoch kein „Modelo 714“ eingereicht haben. Das muss nicht zwingend einr Pflichtversäumnis sein: Eine Erklärung wird nur fällig, wenn tatsächlich Vermögensteuer anfällt oder aber wenn der Bruttowert der Immobilien vor Abzug von Darlehen mehr als 2 Millionen Euro beträgt.

    Beweispflicht beim Steuerzahler

    Aktuell müssen zahlreiche Nichtresidenten beim Finanzamt beweisen, dass sie tatsächlich nicht steuer- und auch nicht erklärungspflichtig geworden sind. Die Ermittlung dieses Sachverhalts kann speziell bei Personen mit indirektem Immobilieneigentum .- sprich: über Gesellschaften – komplex und für Laien recht undurchsichtig sein. European Accounting empfiehlt eine jährliche Prüfung durch Spezialisten und vor allem das Bereitstellen der entsprechenden Unterlagen, um für jedes Jahr den Sachverhalt festzustellen und fürr Anfragen des Finanzamtes gerüstet zu sein.

    Die Schwerpunktaktion der Behörde ist insofern ungewöhnlich, als die Vermögensteuer seit ihrer Wiedereinführung im Jahr 2011 das Stiefkind der Prüfer und selten Gegenstand einer „Offensive“ ist. Der Grund: Einem hohen administrativen Aufwand stehen zumeist vergleichsweise mickrige Steuererträge gegenüber. Offenbar hat jedoch die Behörde entschieden, in diesem Jahr eine Art Weckruf auszusenden.
     

  • Das spanische Verfassungsgericht hat die Berechnungsweise der Wertzuwachssteuer - plusvalía - für verfassungswidrig erklärt.

    TV - VIDEO

    Willipedia News - Wird die Wertzuwachssteuer in Spanien abgeschafft?Das spanische Verfassungsgericht hat die Berechnung der Wertzuwachssteuer für verfassungswidrig erklärt.

    RADIO - AUDIO

    Das spanische Verfassungsgericht hat die Berechnungsweise der Wertzuwachssteuer für verfassungswidrig erklärt. Die Abgabe – auf Spanisch plusvalía – fällt beim Verkauf, Vererben und Verschenken von Immobilien an und besteuert die Wertsteigerung, die das Grundstück in der Zeit seit dem Erwerb durch den Vorbesitzer erfahren hat. Dier Berechnung erfolgt auf Grundlage des Katasterwerts.

    Das Gericht erklärte die Berechnung der Steuer für ungültig, weil ein Wertzuwachs vorausgesetzt wird – unabhängig davon, wie sich der Wert des Grundstücks entwickelt hat. Damit aber ist die Rechtmäßigkeit der gesamten Steuererhebung in Frage gestellt.

    Das Urteil könnte gravierende Folgen für die Gemeinden haben, für die Erhebung der Steuer verantwortlich sind. Rund 2,5 Milliarden Euro kamen im Jahr 2019 über die Abgabe rein, rund 6 bis 8 Prozent der Steuereinnahmen der lokalen Behörden.

    Unklar ist noch, welche unmittelbaren Konsequenzen diese Entscheidung für die Steuerzahler hat und für welche Zeiträume. Der detaillierte Wortlaut des Urteils ist noch nicht bekannt, das Gericht hat dazu lediglich eine Pressemitteilung ausgesendet. Das spanische Finanzministerium hat angekündigt, einen Gesetzesvorschlag für eine neue Art der Berechnung vorzulegen, damit die Steuer von nun an gesetzeskonform erhoben werden kann.

    Wir halten Sie informiert!

  • Die komplexe Compliance-Situation für den deutschen Mittelstand stellen wir in unserem Wegweiser dar.

    TV - VIDEO

    WEGWEISER - Relevanz von Compliance-Systemen für den deutschen MittelstandHeute kein Tax-Compliance-System zu haben heißt Feuer mit Papiertüten zu transportieren. Die Vielzahl der zivil-, straf- und steuerrechtlichen Bedrohungsszenarien stärkt die Position der Finanzverwaltung signifikant. Bei den Gesprächen während der Betriebsprüfung wird nicht selten über die Hinzuziehung von staatsanwaltlich geschultem Personal gesprochen.

    RADIO - AUDIO

    Die aktualisierten Willipedia-Wegweiser erscheinen in neuem Design und als Hörbuch. Den Wegweiser "Relevanz von Compliance-Systemen für den deutschen Mittelstand" finden Sie HIER

    Der Wegweiser "Relevanz von Compliance-Systemen für den deutschen Mittelstand" schildert den weltweiten Lösungsbeitrag durch Tax2DATEV ab.
     

    Sie benötigen Beratung?

    Kontaktieren Sie uns
  • Die "neue" Fassung der Wegzugssteuer erschwert die notwendige europäische und internationale Mobilität signifikant.

    TV - VIDEO

    Willipedia News - Steuermauer in Deutschland - Inhaftierung von Start-Ups?Deutschland ändert ab 01.01.2022 die Wegzugbesteuerung. Welche Folgen das hat - und welche Lösungen es gibt.

    RADIO - AUDIO

    Durch unsere langjährige und erfolgreiche Tätigkeit bei der Betreuung von Wegzugsfällen aus Deutschland nach Spanien - insbesondere nach Mallorca/Ibiza - bedarf es der Darstellung folgender Gesetzesänderung in Deutschland.

    Deutsche Politiker lassen keine Möglichkeit aus, die Werte Freiheit und Gleichheit innerhalb der EU zu loben und weisen darauf hin, dass alles dafür getan werden muss diese Werte zu erhalten und zu stärken.

    Das sind die Worte - die Taten sind völlig anders.

    Dazu ein kleines Beispiel. Ein Unternehmer verlegt seinen Wohnsitz von Hamburg nach München. Steuerlich passiert - bis auf einen evtl. andere Gewerbesteuerbelastung - nichts. Zieht der Unternehmer nach Wien, kassiert der deutsche Staat eine Wegzugssteuer. Der Staat behandelt den Unternehmer als hätte er seine Anteile an seiner Kapitalgesellschaft verkauft.

    In Zahlen: Bei einem Unternehmenswert von 1.100.000 € und Anschaffungskosten von 100.000 € ergibt sich ein fiktiver Veräußerungsgewinn von 1.000.000 €. Die Besteuerung erfolgt im Wege des Teileinkünfteverfahrens und beträgt ca. 280.000 €.

    Rechtslage bis zum 31.12.2021:
    Beim Umzug in ein anderes EU/EWR-Land wird eine Dauerstundung gewährt. Diese Stundung erfolgte zeitlich unbefristet, zinslos und ohne Stellung von Sicherheiten. Erst dann, wenn der Unternehmer in ein Nicht-EU-Land zieht oder seine Kapitalgesellschaftsanteile verkauft, wird die Steuer fällig.

    Rechtslage ab dem 01.01.2022: 
    Bei nicht nur vorübergehenden Wegzügen ist die Steuer grundsätzlich sofort fällig; nur auf Antrag – und das in der Regel auch nur gegen Sicherheitsleistung – kann die Steuer in sieben gleichen Jahresraten entrichtet werden. Neben weiteren Erschwernissen erwähnen wir hier nur noch folgende: Wenn Gesellschaftsanteile grenzüberschreitend verschenkt werden, fällt ebenfalls die Wegzugssteuer an.

    FAZIT:

    • Es stellt sich die Frage der Europarechtskonformität. Das werden wir dann in einigen Jahren erfahren.
    • Deutschland ist Exportweltmeister. Dazu bedarf es aber immer mehr internationaler Mobilität. Diese wird für die Gesellschafter und deren potentieller Erben erheblich erschwert -  wenn nicht sogar verhindert.
    • Für die gesamte deutsche Start-up-Szene wirkt diese neue Vorschrift wie eine Inhaftierung. Die Gründer haben bei Erfolg hohe Bewertungen. Bei meist notwendiger Internationalisierung fehlt aber das Geld, die drohende Wegzugssteuer zu zahlen. Die Auswirkungen für den Standort Deutschland kann sich jeder selbst ausmalen.

    Lösungsansätze:
    In Abhängigkeit vom Einzelfall können Instrumente wie der Formwechsel der Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft, die Einlage von Kapitalgesellschaftsanteilen in eine (geschäftsleitende) Holding-Personengesellschaft oder Übertragungslösungen, auch unter Einsatz von Stiftungen oder Nießbrauchsgestaltungen, zum Ziel führen.

  • In der Neuauflage des Wegweisers "Vermögensteuer für deutsche Nichtresidenten" werden Grundlagen und Sonderthemen der Abgabe behandelt

    TV - VIDEO

    WEGWEISER - Vermögensteuer für deutsche Nichtresidenten in SpanienBedingt durch das seit 2013 geltende neue DBA Deutschland-Spanien kann nicht nur direktes Immobilieneigentum in Spanien zur Vermögensteuerpflicht führen, sondern auch Eigentum über eine Gesellschaftsstruktur.

    RADIO - AUDIO

    Neue, aktualisierte Auflage der Willipedia-Wegweiser: Die informativen Steuerdossiers erscheinen in neuem Desing und nun auch als Hörbuch. Den Auftakt macht der Wegweiser "Vermögensteuer für deutsche Nichtresidenten". Den Wegweiser finden Sie HIER.

    Bedingt durch das seit 2013 geltende neue DBA Deutschland-Spanien kann nicht nur direktes Immobilieneigentum in Spanien zur Vermögensteuerpflicht führen, sondern auch Eigentum über eine Gesellschaftsstruktur.

    Die aktualisierte Neuauflage des Wegweisers "Vermögensteuer für deutsche Nichtresidenten"  bildet Schritt für Schritt den aktuellen Stand ab und beschreibt Optimierungsstrategien.

  • Mit neuem Design und tollen Features - Willipedia vereint Enzyklopädie, News und Steuerrechner in Text, Video und Audio

    TV - VIDEO

    Unser Wissen, Ihre Datenbank - das neue WillipediaZum zehnjährigen Geburtstag von Willipedia haben wir ein Rebranding vorgenommen.

    RADIO - AUDIO

    Steuerliche Dienstleistungen sind in der Regel keine Quelle täglicher Freude. Dennoch haben wir auf unserer Wissens- und Themendatenbank „Willipedia“ über 4.000 Besuche pro Monat mit einer durchschnittlichen Verweildauer von mehr als zwei Minuten. Zum zehnjährigen Geburtstag von Willipedia haben wir ein Rebranding vorgenommen.

    Folgende Features finden Sie jetzt im neuen Design:

    • Die News werden jetzt auch in Video- und Audioformat angeboten. 
    • Die Suchfunktionen in unserer Enzyklopädie ist durch die Ansicht in Kachel- und/oder Listenformat optimiert worden. 
    • Die Steuerrechner wurden ebenfalls überarbeitet. Hier können Sie Ihre persönliche spanische Steuerbelastung für einige Steuerarten ausrechnen. 

    Stöbern Sie auf unserer neu gestalten Website - sollten Sie Anregungen haben, würden wir uns darüber sehr freuen. Schreiben Sie uns!

    Sollte das Angebot Ihre Zustimmung erhalten, würden wir uns über eine Bewertung auf Google sehr freuen. Um stets informiert zu bleiben, empfehlen wir zudem, unseren Youtube-Kanal zu abonnieren.

    Sie benötigen Beratung?

    Kontaktieren Sie uns
  • Das staatliche Finanzamt hat das Modelo 179 zur Auskunft über alle Ferienvermietungen wiedereingeführt.

    TV - VIDEO

    Willipedia News - Neue Informationserklärung zur FerienvermietungZiel ist es, dem Finanzamt eine detaillierte Übersicht über alle Vermietungen zu verschaffen, um die Erklärungen der Vermieter auf Vollständigkeit und Richtigkeit kontrollieren zu können.

    RADIO - AUDIO

    Das staatliche Finanzamt hat das Modelo 179 wiedereingeführt. Mit dieser Informationserklärung müssen Vermittler von Ferienimmobilien Auskunft über alle Ferienvermietungen auf spanischem Staatsgebiet geben. Ziel ist es, dem Finanzamt eine detaillierte Übersicht über alle Vermietungen zu verschaffen, um die Erklärungen der Vermieter auf Vollständigkeit und Richtigkeit kontrollieren zu können.

    Der Oberste Gerichtshof hatte die Erklärung im vergangenen Jahr aufgrund eines juristischen Formfehlers verworfen. Dieser ist nun korrigiert.

    Das Modelo 179 muss einen Monat nach Ablauf eines jeden Quartals eingereicht werden.

  • Legt das spanische Finanzamt zweierlei Maß an, wenn es um die Vermögensteuer von Nichtresidenten geht? Eine verbindliche Auskunft legt den Verdacht…

    Eine neue verbindliche Auskunft macht deutlich, dass das spanische Finanzamt zweierlei Maß anlegt, wenn es um die Vermögensteuer für Nichtresidenten auf ausländische Gesellschaftsanteile geht. Eine neue verbindliche Auskunft stellt für Anteile an einer britischen Ltd. fest, dass aufgrund der internen Norm keine Vermögensteuer fällig wird, obwohl die Aktiva der Gesellschaft zu mehr als 50 Prozent aus Immobilieneigentum in Spanien bestehen.

    Nationale Gesetzesgrundlage fehlt

    Das Doppelbesteuerungsabkommen Großbritannien-Spanien erlaubt wie das Abkommen Deutschland-Spanien grundsätzlich die Besteuerung. Doch stellt die Auskunft fest, dass es an der nationalen Gesetzesgrundlage fehlt. Zum selben Schluss war eine andere Auskunft im jahr 2019 im Fall einer Ltd. in Gibraltar gekommen. In allen Auskünften, die den identischen Sachverhalt für deutsche GmbHs behandeln, ist die Behörde bislang zum gegenteiligen Schluss gekommen.

    Dies obwohl mittlerweile auch Gerichtsurteile vorliegen, die das Kriterium „keine Steuer auf ausländische Anteile“ bestätigen. Nach aktuellem Stand zwingt die Finanzverwaltung die Steuerpflichtigen, dieses Kriterium gerichtlich einzuklagen.

  • Das Finanzamt der Balearen kassiert bei Immobilienbesitzern ab - teilweise bis zu 100.000 Euro mehr Steuern als nötig. Jetzt gab es einen Rüffel

    Die Steuerbehörde der Balearen (ATIB) verstößt bei der Berechnung des Wertes von Gebrauchtimmobilien und der Berechnung der entsprechenden Steuerlast gegen Urteile des Obersten Gerichtshofs. Das bestätigte jetzt das Regionale Wirtschaftsverwaltungsgericht (TEAR) der Inseln. 

    Das Finanzamt der Balearen verwendet bisher eine Formel, bei der der im Kataster angegebene Wert mit zwei multipliziert wird, um den Marktpreis einer Immobilie zu schätzen. Die Praxis betrifft unter anderem die Errechnung von Abgaben wie Grunderwerbssteuer und der Erbschaftssteuer. 

    Besichtigung der Immobilie erforderlich

    Der Oberste Gerichtshof hatte im Januar verfügt, dass die Steuerbehörde sich nicht darauf beschränken kann, den Katasterwert als Referenz zu verwenden, sondern die Besichtigung der Immobilie durch einen Sachverständigen erforderlich ist.

    Die Folgen der Praxis der ATIB sind teilweise exorbitant: So hat die Steuerbehörde in manchen Fällen die Zahlung von überschüssigen Beträgen in Höhe von fast 100.000 Euro verlangt.

  • Eine automatische Erlaubnis der Ferienvermietung ist die Entscheidung allerdings nicht

    Der oberste Gerichtshof der Baleraren hat das Verbot der Stadtverwaltung von Palma, Ferienvermietung in Mehrfamilienhäusern zu betreiben, für illegal erklärt. Das Verbot verletze europäische Grundsätze und entspreche nicht der spanischen Rechtsprechung. Es sei "unverhältnismäßig" und "unnötig", um die von der Stadtverwaltung angestrebten Ziele zu erreichen. Diese könne man auch mit weniger radikalen Mitteln durchsetzen, so das Urteil.

    Bürgermeister will in Revision gehen

    Die Gerichtsentscheidung bedeutet nicht, dass man sofort mit der Ferienvermietung beginnen kann. Die Stadt kündigte an in Revision zu gehen, zudem sah Bürgermeister José Hila weitere rechtliche Grundlagen, um das Verbot beizubehalten.

    Geklagt hatte der Verband der Ferienvermieter, HABTUR. Eine Sprecherin des Verbands  gab sich zufrieden mit dem Urteil, rechnete aber damit, dass es im Sommer 2022 noch nicht möglich sein werde, legal Ferienvermietung in Mehrfamilienhäusern zu betreiben. Sie betonte die Dialogbereitschaft des Verbandes mit der Stadtverwaltung, um eine Regulierung gemeinsam auszuarbeiten.