Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Entwicklungen bei der Besteuerung spanischer Immobilien

Stbg - Die Steuerberatung

30. April 2014

Gemeinsam mit StB Prof. Dr. Günther Strunk und Univ.-Prof. Dr. Bert Kaminski behandelt Dipl-Kfm. Asesor Fiscal Willi Plattes (European@ccounting) in der Mai-Ausgabe von "Stbg - Die Steuerberatung", dem Organ des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V. Berlin, die neuen steuerlichen Rahmenbedingungen für Besitzer von Mallorca-Immobilien. Neben den Risiken, die durch eine unentgeltliche Nutzung einer über eine Vermögensgesellschaft gehaltene Ferienimmobilie entstehen, kommen darin auch die Auswirkungen des neuen Doppelbesteuerungsabkommens Deutschland-Spanien zur Sprache. Dieses hat zur Folge, dass in Deutschland ansässige natürliche Personen im Steuerjahr 2013 erstmals auch für den indirekten Besitz einer Spanien-Immobilie (d.h. Besitz über eine SL) die Vermögensteuer entrichten mussten, sofern der Freibetrag überschritten war.

Beratungsanfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen.
Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.