Zum Hauptinhalt springen

Mandantendepesche 05-2018

01. Mai 2018
  1. Erbschaftsteuer: Schweizer werden nicht mehr diskriminiert, das oberste spanische Gericht beendet eine ungerechte Besteuerung. Wir zeigen die Auswirkungen.
  2. Vermögensteuer für Bootsliegeplätze: Eine verwirrende Meinungsvielfalt wird erklärt und eine Empfehlung ausgesprochen.
  3. Behandlung von „spanischen“ Zinsen: Der Zeitpunkt der buchhalterischen Erfassung und des Besteuerungszeitpunktes für spanische und deutsche Residenten wird erläutert. Leider werden da noch immer viele Fehler gemacht, die u.U. sogar strafrechtliche Konsequenzen haben.
  4. Rechtlich bindende Vorverträge beim Immobilienerwerb: Die zivil- und steuerrechtlichen Unterschiede zwischen einem Options- und Anzahlungsvertrag (Arras)werden beschreiben.
  5. Vermeidung doppelter Umsatzsteuerbelastung: Eine unterschiedliche Auslegung in Spanien und Deutschland der EU-Systemrichtlinie kann zu einer effektiven doppelten Besteuerung führen.
  6. Neue Informationserklärung für Vermittler von Feriendomizilen: Die gesetzlich vorgeschriebene neue Erklärung führt dazu, dass nach der verwaltungstechnischen Umsetzung völlige Transparenz vorhanden ist.
  7. In eigener Sache: Wir haben die neuen EU-Datenschutzbestimmungen umgesetzt. Für unsere neu entwickelte App bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung in Spanien haben wir den IT-Innovationspreis 2018 (Best of) erhalten.
  8. Schlussbemerkungen: Hinweis auf einen Aufsatz in einem der renommiertesten deutschen Steuerfachzeitschriften von unserem Asesor Fiscal - Steuerberater Dipl. Kfm. Willi Plattes

Beratungsanfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen.
Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.