Zum Hauptinhalt springen

64-seitige Sonderausgabe zur Ferien- oder Wohnungsvermietung 02-2017

Immobilienerwerb, Selbstnutzung und erfolgreiche Ferien- oder Wohnungsvermietung bei ungewisser Rechtslage.

01. Februar 2017

Immobilieneigentum auf Mallorca entwickelt sich immer mehr zu einer nachhaltigen Vorsorge mit Fundament und hoher emotionaler Rendite. Die Vermeidung von Risiken beim Aufbau und Erhalt dieses Fundaments ist die Zielsetzung unserer Publikation.

Mallorca behauptet sich wie ein Fels gegen alle Prognosen, dieses Ur-Ferienziel der Nordeuropäer hätte den Zenith seiner Entwicklung überschritten und befände sich auf dem direkten Weg zum Abstellgleis. Schon längst hat die Insel die vielzitierte „Monokultur des Tourismus“ verlassen und diversifiziert, und zwar als alternativer Wohnsitz – nicht nur Alterswohnsitz – für mobile Europäer und manche Nichteuropäer, die wenig andere Orte finden, an denen man bei angenehmem Klima urbanes Vergnügen mit Landleben verknüpfen kann und praktisch jederzeit eine Flugzeugverbindung zum Herkunftsland findet.

Logischerweise richtet sich auch der Blick von Investoren, die nach einem sicheren Territorium für ihre Gelder suchen, auf dieses Stück Land im Mittelmeer, das individuelle Lebensqualität zum Massenprodukt gemacht hat. Inwieweit das zuviel ist und eigentlich schon wieder beschränkt werden sollte, und wenn ja, wie man das bewerkstelligen kann, ist nicht Thema dieser Veröffentlichung, obwohl im Fokus der öffentlichen Debatte. Wir konzentrieren uns auf die Umsetzungsebene, die genügend Probleme bietet. Tatsache ist nämlich, dass die Themen Immobilieneigentum und Vermietung für das deutschsprachige Publikum immer wichtiger werden, und Tatsache ist zugleich, dass viele wesentliche Sachverhalte noch immer viel zu wenig bekannt sind.

Wir beziehen uns auf steuerliche Richtlinien, auf rechtliche Vorschriften und auch auf die Lehren der Praxis. Alle diese Bereiche bedienen wir mit der vorliegenden Veröffentlichung. Denn es gehört zu unseren Standarderlebnissen, dass unser erstes Beratungsgespräch mit einem möglichen Kunden in der Erkenntnis mündet: zu spät, der Immobilienkäufer hätte sich schon viel früher um diese Themen kümmern sollen, der Schaden ist angerichtet, nun können wir nur noch reparieren, aber nicht mehr aktiv gestalten und im Wissen um die Prioritäten des Kunden eine ideale Kauf- und Eigentumssstruktur erarbeiten.

Dabei spielt auch die beabsichtigte Nutzung der Immobilie hinein, und immer häufer lautet die Absicht: Vermieten, um die Ferienimmobilie ganz oder teilweise mit den daraus entstehenden Einnahmen zu finanzieren.

Nachdem die Nachfrage ungebrochen ist, was die Vermietung von Wohnobjekten in jeglicher Modalität betrifft, wird uns das Thema auf Jahre hinaus beschäftigen. Was dabei zu beachten ist, finden Sie auf den folgenden mehr als 60 Seiten detailliert dargelegt. Im Folgenden ein Überblick über die Inhalte

Zur PDF

Beratungsanfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen.
Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.