Zum Hauptinhalt springen

Corona-ERTE ohne Zuschlag für Kinder

Arbeitnehmer, die wegen der Coronakrise zeitweise freigestellt werden, müssen unter Umständen mit weniger Kurzarbeitergeld als erhofft auskommen

27. März 2020

Arbeitnehmer, die wegen der Coronakrise zeitweise freigestellt werden, müssen unter Umständen mit weniger Kurzarbeitergeld als erhofft auskommen. Das spanische Arbeitsamt SEPE gab bekannt, dass allen betroffenen Arbeitnehmern maximal der Betrag von 1.098 Euro brutto ausgezahlt wird.

Normalerweise kann ein Arbeitnehmer in ERTE mit einem Kind auf maximal 1.245,96 Euro hoffen, zwei oder mehr Kinder können den Betrag auf bis zu 1.411,83 Euro steigen lassen. Dies wurde in der aktuellen Krise, in der sich die Behörden einer Flut von Anträgen ausgesetzt sehen, geändert. 

Arbeitnehmer in ERTE bekommen 70 Prozent ihres Bruttoeinkommens, bei einer Deckelung von 1.098 Euro. Abzüglich davon sind Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer. Alle Informationen zum spanischen Kurzabreitergeld inklusive Beispielrechnungen finden Sie hier.

Beratungsanfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen.
Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.