Zum Hauptinhalt springen

Mandantendepesche 09-2017

Das neue Tourismusgesetz der Balearen - Tempolimit oder Stopschild?

01. September 2017

Zur Überraschung auch von Insidern hat die aktuelle balearische Regierung noch im Sommer – normalerweise eine Periode kollektiven Stillstands – das Tourismusgesetz reformiert und damit ein heftig diskutiertes und extrem heikles Thema auf neue legale Beine gestellt: die Ferienvermietung. Gemeinsam mit der Rechtsanwaltskanzlei Porta & Associates, Palma, veranstaltete European Accounting daher am 01. September 2017 im Auditorium des Clubs Mallorca Zeitung in Palma eine Vortragsreihe, um das deutschsprachige Publikum über die wichtigsten Fragen nicht nur zur Gesetzesnovelle, sondern auch zu anderen Aspekten des gesamten Problemkreises zu informieren.

Über 100 Anwesende sowie zahlreiche Live-Stream-Zuseher hatten u.a. Gelegenheit, von einer kompetenten Mitarbeiterin des Tourismusministeriums die neuen Regelungen und deren Hintergründe aus erster Hand zu erfahren: Die deutsche Journalistin Alexandra Wilms ist Pressesprecherin des balearischen Vizepräsidenten und Tourismusministers Biel Barceló, ihr dankenswertes Mitwirken verlieh der Veranstaltung einen besonderen Wert. Alexandra Wilms sowie der Rechtsanwalt Dominic Porta, der die juristischen Feinheiten des Gesetzes behandelte, sorgten für Klarstellungen, die aufgrund der vielen herumgeisternden Fehlinformationen dringend nötig waren.

Ebenso berichteten Mitarbeiter über ihre Praxiserfahrungen bezüglich des Umgangs der Behörden mit dem Thema Ferienvermietung sowohl in rechtlicher wie steuerlicher Hinsicht. Im Folgenden bieten wir eine Zusammenfassung der gebotenen Inhalte. 

Zur PDF

Beratungsanfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen.
Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.