Zum Hauptinhalt springen
Zurück zur Übersicht

Webkonferenzen bei European Accounting- Videoarchiv

Welche Rahmenbedingungen bestehen für Steuerpflicht, Ansässigkeit und Investment in Spanien? Mit unseren Webkonferenzen wollen wir unsere Kompetenz in Steuer- und Rechtsfragen mit Ihnen teilen und diese Themen auf leicht verständliche Weise zugänglich machen. Dabei gehen wir über die bloße Darstellung und Analyse hinaus, indem wir auch entsprechende Lösungsmöglichkeiten aufzeigen. Sie vereinen die Expertise von über die Landesgrenzen hinaus anerkannten Spezialisten mit umfassender Erfahrung in den beschriebenen Disziplinen. Wir behandeln Themen, die auf unser Zielpublikum regelrecht zugeschnitten ist:

  • Inselliebhaber, die aufgrund der hier dargelegten neuen Situation eine steuerliche Ansässigkeit in Spanien vermeiden, jedoch Mallorca so intensiv wie möglich genießen wollen,
  • Personen, die sich auf der Insel dauerhaft niederlassen wollen und
  • Investoren.

Wir freuen uns Sie bei unseren Webkonferenzen zu begrüßen!

Was muss ich wissen, bevor ich auf Mallorca eine Immobilie kaufe? In einer Webkonferenz erklärten der Architekt Curd Manthey sowie Yvonne Plattes und Katharina Groth (vom Due Diligence-Team der European Accounting) am 11.5.2021 die Grundlagen der sorgfältigen Prüfung.

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
  • Welche Vorverträge gibt es in Spanien?
  • Welche bautechnischen und baurechtlichen Aspekte müssen beachtet werden?
  • Wie laufen der Notartermin und die Bezahlung ab?

Die Aufzeichnung finden Sie HIER.

Vor über 230 Interessierten sprach die renommierte TV-Journalistin Sabine Christiansen am 29.4. mit drei internationalen Experten über das Thema Auswandern nach Mallorca. Prof. Dr. Jens Schönfeld (Flick Gocke Schaumburg), Reinhard Leitner (LeitnerLeitner) und Willi Plattes (European Accounting) erläuterten die steuerlichen Konsequenzen eines solchen Schrittes, sprachen über neue, internationale Arbeitsmodelle und erläuterten Ihre Sicht auf die Vor- und Nachteile des Lebens auf Mallorca. Dabei beleuchteten sie sowohl die Perspektive von Privatpersonen als auch die von Unternehmern.

 

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor rund 80 Interessierten gingen Prof. Dr. Jens Schönfeld (FGS), Dr. Christian Kahlenberg (FGS), Asesor Fiscal Marc Amorós (Cuatrecasas) und Dipl.-Kfm. Willi Plattes, Asesor Fiscal (European Accounting) am 13.4. auf die Fragen der Zuschauer von der ersten Webkonferenz "Beratersünde Finca-GmbH? Was ist die optimale Kaufstruktur?"

U.a. werden folgende Fragen beantwortet:

  • Wann sollten Kinder an einer KG beteiligt werden - vor oder nach dem Kauf?
  • Wie bewertet das spanische Finanzamt die KG hinsichtlich der Rechtspersönlichkeit?
  • Wie können Korrekturen an bestehenden Eigentumsstruktur vorgenommen werden?
  • Ist ein steuerfreier Verkauf in Deutschland möglich?
  • Wie sind die Darlehenszinsen in Deutschland zu behandeln?
  • u.v.m.

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Dr. Carsten Henningsen (Palma Clinic), sowie Lexa Wilms und Katharina Groth (European Accounting) erläuterten am 6.4.2021 in einer Webkonferenz die Grundzüge und Vorteile einer umfassenden Vorsorge in Spanien. Zudem erläuterten sie das neue Sterbehilfegesetz, das in Spanien im März verabschiedet wurde.
Das Schutzengelpaket von European Accounting beinhaltet Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und eine Notfall-App.

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor über 210 Interessierten sprachen Dr. Christian Kahlenberg (Flick Gocke Schaumburg), sowie Thomas Fitzner und Willi Plattes (European Accounting) am 23.3.2021 in einer Webkonferenz über das Sonderregime für Immobiliengesellschaften in Spanien. Mit dieser steuerlichen Massnahme zur Förderung der Wohnvermietung kann die Körperschaftsteuer von 25 Prozent auf 3,75 Prozent gesenkt werden. Zudem kann die Vermögensteuer entfallen und die Erbschaftsteuer signifikant reduziert werden.

Unter anderem werden folgende Punkte beleuchtet:
 
•         Voraussetzungen
•         Umsetzung des Sonderregimes
•         Steuerliche Konsequenzen

 

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor über 340 Interessierten sprachen Prof. Dr. Jens Schönfeld (Flick Gocke Schaumburg), Abogado Marc Amorós (Cuatrecasas) und Dipl.Kfm.Willi Plattes, Asesor Fiscal (European Accounting) am 8.3. in einer Webkonferenz über den Erwerb von Ferienimmobilien über eine KG-Struktur – die deutliche Vorteile gegenüber dem veralteten Modell der “Finca-GmbH” hat. Letztere birgt das Risiko einer verdeckten Gewinnausschüttung.


Unter anderem wurden folgende Themen besprochen:

  • Verdeckte Gewinnausschüttung – Erfahrungen Gestaltungsalternativen:
  • Optimierung der Ertragsteuer
  • Möglichkeiten zur Vermeidung der Vermögensteuer
  • Länderübergreifende Vermögen- und Erbschaftsteuerplanung

 

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor 180 Interessierten erklärten Prof. Dr. Norbert Neu von dhpg, sowie Willi Plattes und Thomas Fitzner von European Accounting am 9.2. in einer Webkonferenz die Fallstricke beim Homeoffice für eine deutsche Firma auf Mallorca. Anhand zweier Beispiele erläuterten sie die Situation bei Arbeitnehmern und Geschäftsführern und erklärten das Sonderregime der Lex Beckham.

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Abgesichert sein, falls einem in Spanien etwas zustößt – darum ging es am 15.9. in einer Webkonferenz. Der Berliner Notar Roland KrauseMD-Medicus-Geschäftsführer Frank Ratzlaff sowie Willi PlattesLexa Wilms und Katharina Groth von European Accounting präsentierten das Notfall- und Vorsorgepaket für Spanien. Das bislang einzigartige Paket umfasst eine zweisprachige Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung, die allesamt notariell beglaubigt und in den entsprechenden Registern in Spanien eingetragen sind. Teil des Pakets ist zudem die Notfall-App, mit der Sie rund um die Uhr Kontakt mit deutschsprachigen Ärzten aufnehmen können.

Die Aufzeichung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor knapp 150 Interessierten erläuterten Dr. Simone Wick (Dierkes Partner) und Willi Plattes (European Accounting) am 4.8. in einer Webkonferenz die Besteuerung einer spanischen Ferienimmobilie für deutsche Steuerbürger. Ausgehend von Beispielen der Selbstnutzung, der Langzeit- und der touristischen Vermietung gingen die Experten auf die Besteuerung in beiden Ländern ein und zeigten Optimierungsstrategien auf.

Die Aufzeichung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor 60 Interessierten erläuterten Dr. Christian Kahlenberg von Flick Gocke Schaumburg und Thomas Fitzner von European Accounting am 28.7. die Lex Beckham – das steuerliches Sonderregime für ausländische Arbeitnehmer in Spanien. Anhand mehrerer Fallbeispiele erklärten Kahlenberg und Fitzner, welche Voraussetzungen es für eine Inanspruchnahme gibt, welche Vorteile aus der Lex Beckham entstehen können und wann es ratsamer ist, darauf zu verzichten. Zentral für eine rechtssichere Entscheidungsfindung sei die länderübergreifende Betrachtung der Situation.

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Vor über 325 Interessierten behandelten Dr. Nadia Altenburg und Dr. Christian Kahlenberg (beide Flick Gocke Schaumburg), der Notar Roland Krause sowie Thomas Fitzner und Willi Plattes von European Accounting am 14.7. in einer Webkonferenz das Thema „Erben und Schenken in Spanien mit Auswirkungen in Deutschland“. Ausgehend vom Beispiel einer Immobilie auf der Insel, gingen die Experten auf folgende Themengebiete ein:

• Besonderheiten der Erbschaft- und Schenkungsteuer in Spanien
• Erweiterte unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland
• Auswirkungen des EU-Erbrechts für Ausländer in Spanien

Nachdem die Unterschiede und Besonderheiten der beiden Rechtssysteme erklärt waren, erläuterten die Referenten Optimierungsstrategien und den „Nachfolgepakt“ als Sonderform der Schenkung.

Die Reihe „Webinare-Auswandern nach Mallorca“ von European Accounting wird von den Immobilienmaklerbüros Minkner & Partner, Porta Mallorquina und Private Property Mallorca sowie dem Maklerverband Abini unterstützt. Medienpartner ist das Mallorca Magazin. Unser herzlicher Dank gilt unseren Partnern. 

Sie können sich die Aufzeichnung der Webkonferenz HIER anschauen.

Moderiert von Sabine Christiansen und vor über 185 Interessierten fand am 30.6. der zweite Teil der Webkonferenz-Reihe „Mallorca-Immobilienmarkt: Startbahn oder Sackgasse statt?“ Die Immobilienmakler Andreas Dinges (Private Property Mallorca), Hans Lenz (ABINI), Lutz Minkner (Minkner & Parter) und Timo Weibel (Porta Mallorquina) sowie Willi Plattes von European Accounting analysierten die Lage auf dem Immobilienmarkt und der Wirtschaft allgemein.Zwar ist die Lage im Hochpreissegment durchaus positiv, doch die unsichere Wirtschaftslage gibt den Experten trotzdem Grund zur Sorge.
Auch die Entscheidung der Balearenregierung, den Bau auf dem Land einzuschränken, sorgt alles andere als für Begeisterung. Neben den Referenten kamen Gabriel Escarrer (CEO, Meliá Hotels International), Eduardo Robsy (Generaldirektor Wohnungsbau, Balearenregierung) und Dr. Stefan Kamp, (Leiter, Palma Clinic) zu Wort.

Sie können sich die Aufzeichnung der Webkonferenz HIER anschauen.

Mit über 100 Interessierten fand am 23.6.2020 die Webkonferenz über die DATEV-Anbindung und Tax Compliance Platform für Tochtergesellschaften und Betriebsstätten in Spanien. In der rund 50-minütigen Veranstaltung sprachen folgende  Vertreter des „Qualitätsclusters für deutsch-spanische Steuer- und Rechtsberatung“:

Die Experten skizzierten zum einen Herausforderungen, denen sich der deutsche Mittelstand bei Investitionen in Spanien entgegensieht. Zum anderen legten sie dar, welche Möglichkeiten der Problembehebung durch die digitale Lösung entstehen. Unter anderem wurden folgende Vorteile beleuchtet:

  • Stamm- und Bewegungsdaten und die dazugehörigen Belege werden durch den bei DATEV eingerichteten neuen Mandanten „Spanische Betriebsstätte/Tochtergesellschaft“ transferiert. 
  • Betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Grunddaten werden tagesaktuell in einem Dashboard angezeigt. Diese Anzeige ist unabhängig von den umfangreichen Auswertungspaketen bei DATEV. 
  • Wesentliche Anforderungen wie Dokumentation, Protokollierung, IKS, Personalfunktion, Country by Country Report etc., werden strukturiert und nach den Vorgaben der deutschen GoBD (Fassung zum 01.01.2020)  aufbereitet und angezeigt

Sie können sich die Aufzeichnung der Webkonferenz HIER anschauen.

Vor über 100 Zuschauern behandelten Dr. Christian Kahlenberg von Flick Gocke Schaumburg in Berlin und Willi Plattes von European Accounting am 9.6. in einer Webkonferenz das Thema der Ansässigkeit in Spanien. Neben den verschiedenen Kriterien zur Bestimmung der Ansässigkeit in Spanien und/oder Deutschland, wurde erläutert:

  • welche Folgen sich aus einem Ansässigkeitswechsel von Deutschland nach Spanien ergeben
  • wie Steuerbelastungen vermindert oder ggf. reduziert werden können und
  • wie mit Fällen umzugehen ist, bei denen der Ansässigkeitswechsel zunächst „übersehen“ wurde

Dr. Kahlenberg und Plattes wiesen nachdrücklich daraufhin, sich rechtzeitig um einen korrekten Wechsel der Ansässigkeit zu kümmern. Man solle die Recherchemöglichkeiten und die Findigkeit der Finanzbehörden nicht unterschätzen. Die strafrechtlichen Folgen könnten beachtlich sein, so die Experten.

Die Reihe „Webinare-Auswandern nach Mallorca“ von European Accounting wird von den Immobilienmaklerbüros Minkner & Partner, Porta Mallorquina und Private Property Mallorca sowie dem Maklerverband Abini unterstützt. Medienpartner ist das Mallorca Magazin. Unser herzlicher Dank gilt unseren Partnern. 

Sie können sich die Aufzeichnung der Webkonferenz HIER nochmal anschauen. 

In einer Webkonferenz mit Dr. Christian Kahlenberg von Flick Gocke Schaumburg in Berlin, erklärten Willi Plattes und Thomas Fitzner von European Accounting am 19.5.2020, steuerrechtliche Aspekte zum Thema „Deutsche Kommanditgesellschaft - Lösung für die spanische Vermögensteuer?“. Im Zentrum stand die Betrachtung der Vermögensteuerbelastung für Nichtresidenten mit Immobilienbesitz in Spanien.

Vor über 150 Online-Zuschauern beleuchteten die Referenten zunächst die Historie der Steuer, die seit 2011 in Spanien wiedereingeführt wurde. Weitere Aspekte waren die progressive Höhe der Steuer – die bis zu 2,5 Prozent betragen kann und die Problematik der verdeckten Gewinnausschüttung in der früher beliebten Struktur des Immobilienbesitzes über eine S.L.

Ausgehend von verbindlichen Auskünften der spanischen Finanzverwaltung zum Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland, stellten die Experten drei verschiedene Lösungsmöglichkeiten für den Immobilienbesitz in Spanien über eine Gesellschaft vor.
Die Reihe „Webinare-Auswandern nach Mallorca“ von European Accounting wird von den Immobilienmaklerbüros Minkner & Partner, Porta Mallorquina und Private Property Mallorca sowie dem Immobilienmaklerverband Abini unterstützt. Medienpartner ist das Mallorca Magazin. Unser herzlicher Dank gilt unseren Unterstützern.

Sie können sich die Aufzeichnung der Webkonferenz HIER anschauen.

Unseren Steuerrechner Vermögensteuer für Nichtresidenten finden Sie HIER

Unseren Wegweiser Vermögensteuer für Nichtresidenten können Sie HIER als PDF herunterladen.

Die Corona-Krise hat nicht nur den Tourismus auf Mallorca in eine ungewisse Zukunft katapultiert – auch auf dem Immobilienmarkt der Insel hat sich Unsicherheit breit gemacht. Die bekannte TV-Journalistin Sabine Christiansen hat mit den führenden Maklern und Experten der European Accounting in einer Webkonferenz die aktuelle Situation diskutiert.

Die Expertenrunde:

  • Andreas Dinges, CEO von Private Property Mallorca
  • Hans Lenz, Vorstand ABINI (Balearischer Maklerverband)
  • Lutz Minkner, Geschäftsführer von Minkner & Partner
  • Timo Weibel, Managing Director von Porta Mallorquina
  • Willi Plattes, Geschäftsführer von European Accounting

Folgende Fragen wurden gestellt: Wie stabil ist die Mallorca-Immobilie noch als Wertanlage? In welche Richtung werden sich die Preise in den kommenden Monaten bewegen? Und ab wann kann man überhaupt wieder auf die Insel? Etc...

Die Aufzeichnung der Webkonferenz finden Sie HIER

Zurück zur Übersicht