Zum Hauptinhalt springen
Zurück zur Übersicht

AIA | Allgemeiner Informationsaustausch OECD-Staaten

Der Begriff "Allgemeiner Informationsaustausch" bezieht sich auf eine Vereinbarung zwischen den Mitgliedsstaaten der OECD - Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung -, der zufolge alle steuerlich relevanten Daten zwischen den teilnehmenden Staaten ohne gesonderte Aufforderung und somit quasi automatisch ausgetauscht werden. Zwischen Deutschland und Spanien wurden die ersten Datenpakete im September 2017 ausgetauscht.

Am 30. September 2017 begann der erste automatische Informationsaustausch über Finanzkonten zwischen Deutschland und 49 Staaten bzw. Gebieten nach dem gemeinsamen Meldestandard der OECD . Weltweit bestehen zwischen allen an diesem Informationsaustausch teilnehmenden Staaten und Gebieten schon über 2.000 bilaterale Austauschbeziehungen.

Zurück zur Übersicht