Zum Hauptinhalt springen

Balearen planen Erhöhung der Grunderwerbsteuer 2022

Der Grunderwerbsteuerspitzensatz könnte ab 2022 bei 11% liegen während die Belastung am unteren Ende auf 5% sinkt.

05. November 2021

Der Spitzensteuersatz der Grunderwerbsteuer soll nach Willen der Balearenregierung erhöht werden. Die Abgabe, die derzeit 11% bei Immobilientransaktionen ab einer Million Euro beträgt, könnte ab kommenden Jahr bei 11,5% liegen.

Diesen Gesetzesvorschlag wird die Regierung ab kommenden Montag im Parlament präsentieren, wo der Haushalt für 2022 diskutiert wird. Gleichzeitig zur Erhöhung der Steuer an der Spitze soll die Belastung am unteren Ende gesenkt werden. Statt mit acht sollen Immobilientransaktionen bis 200.000 € nur noch mit fünf Prozent besteuert werden.

Die Grunderwerbsteuer, auf Spanisch Impuesto sobre Transacciones Patrimoniales, wird auf den Kauf von Gebrauchtimmobilien erhoben. Berechnen Sie HIER Ihre individuelle Grunderwerbsteuerbealastung.

Beratungsanfrage

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen.
Ein Experte aus dem zuständigen Kompetenzzentrum wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich bei Ihnen melden.